In unserer Arbeit als Paarcoaches und Experten erleben wir immer wieder wie wichtig es ist, die beiden wichtigsten Bedürfnisse des Partners und natürlich unsere eigenen zu kennen und zu beachten. Es ist essenziell für jede Art von Beziehung. Auch wir erleben das gerade wieder für uns selbst. Es gab Zeiten in denen wir nicht genau wussten, was unser wichtigstes Bedürfnis ist. Weißt Du es?

Die wichtigsten Bedürfnisse

Wir wollen dir kurz unsere top sechs Bedürfnisse nennen, die wir immer wieder in unseren Seminaren mit den Teilnehmern erarbeiten: Sicherheit, Vertrauen, Freiheit, Wichtigkeit/Relevanz für den Partner, Wachstum und Verbindlichkeit/Zuverlässigkeit. Natürlich gibt es viele mehr. Kannst du sie ranken in eine für dich passende Reihenfolge? Und solltest du einen Partner haben, wüsstest du welches seine beiden obersten top prio Bedürfnisse sind? Achtest du auf deine eigenen und auf die deines Partners? Die Art und Weise wie du mit deinen eigenen Bedürfnissen und denen deines Partners umgehst, sind maßgeblich für die Qualität deines Lebens und deine Beziehungen.

BedürfnisMeine beiden wichtigsten Bedürfnisse sind Sicherheit und nachfolgend Zuverlässigkeit. Sie gelten weitübergreifend für mich. Unsere Bedürfnisse sind etwas sehr essentielles, ja Überlebensnotwendiges für uns. Sie wollen wir unbedingt erfüllt wissen und es gibt viele Wege wie wir es erreichen, sie gesichert zu haben.

Wenn wir in unserer Beziehung nicht das Gefühl haben sie erfüllt bekommen zu können, suchen wir außerhalb der Beziehung. So finden wir Erfüllung bei Freunden, Familie, im Job, Süchten jeder Art oder Sport. Die Möglichkeiten sind mannigfaltig. Allerdings ist es für eine dauerhaft schöne und intensive, lebendige Beziehung unerlässlich auf die Bedürfnisse des Anderen einzugehen und sie zu kennen. Auf diese Weise bleibt die Energie in der Beziehung, es entsteht Nähe und Verbundenheit, die Säulen sind stabil, weil man weiß, dass man gesehen wird.

Bedürfnisse sind verschieden

Mit meinen Top Bedürfnissen ist es ziemlich herausfordernd sich in eine komplett neue und gefühlt unsichere Situation in einem fremden Land, auf einem fremden, gerade 7m langen, unbekannten Raum, auf einem fremden Meer, für unbekannte Zeit und Ausgang einzulassen. Walter hingegen liebt das Abenteuer, nichts kann zu schnell und neu sein und seine Top Bedürfnisse sind Freiheit und Kontakt.

Da ich seine Prioritäten kenne, bin ich bereit mich auf alles was uns hier erwarten kann einzulassen, denn ich weiß, dass er wiederum Rücksicht auf meine Bedürfnisse nimmt. Wir gehen aufeinander zu und treffen uns mit einem jeweils für beide Seiten guten Konsens. Das macht Beziehung aus und lässt für beide Seiten Neues entstehen, Dinge und Ideen lebbar werden, die vielleicht sonst nicht in unserem Belief-System enthalten gewesen wären.

Wir wollen dich heute nicht nur dazu einladen, deine Vision zu schärfen, dein Belief-System auzudehnen und dir mehr vorzustellen an Möglicheiten für dich und euch beide als gestern noch – wir wollen dich zudem einladen, dir deine wichtigsten Bedürfnisse bewusst zu machen und immer deine „Gold-Version“ von Leben anzustreben. Lasse dich nicht abbringen von deinen Ideen, Wünschen und Sehnsüchten. Weder von dem was andere dazu sagen oder denken, noch von deinen eigenen Ängsten und Zweifeln. Wir kennen sie alle, haben sie selbst immer wieder und gehen dennoch täglich weiter!

Nimm dich und deine Bedürfnisse ernst – und glaube an ihre Erfüllung!

Halte für möglich, dass ALLES möglich ist! Öffne dich für neue, unkonventionelle Möglichkeiten und wertschätze dabei dich selbst und deine Lieben. Das ist das wichtigste auf diesem Weg. Immer mehr die eigene Wertschätzung zu fühlen, die Liebe für dich selbst und für alles was ist. Nimm dich ernst in deinen Bedürfnissen, öffne dich für den Schatz der in dir liegt und teile ihn mit uns allen.

In diesem Sinne sage ich „Ahoi“ von unserer neuen „Happinez“, die gerade die „Weltmeere überkreuzt, mittlerweile nach aufregenden Tagen, schon auf der Müritz und somit in heimischen Süßwasser angekommen ist und sich hier auf ein schönes, neues Zuhause freut.

Deine
Christina und Walter